www.nakba-2018.ch

Gedanken zu den

ZU DEN ISRAEL-KRITISCHEN PLAKAT-AKTIONEN IM HAUPTBAHNHOF ZÜRICH

Plakat HB Zch 2014Zuerst zum Traurigen

Sie sind tot, die drei Jugendlichen Israeli. Wer sie getötet hat, ist unklar. Klar ist für mich nur: Diese Tö- tungen sind ein Verbrechen. Ebenso klar: Ich bin gegen Gewalt, gleichviel ob sie von israelischer oder von palästinensischer Seite kommt. Was aber sagen in solch tragischer Situation? Ich werde mit Bildern und mit Fakten arbeiten. Zur Tragik in Nahost ist mir ein Bild von Nelly Sachs eingefallen:

          Nichtstun...
          merkbar Verwelken....
          Meine Hände gehören einem fortgeraubten Flügelschlag
          Ich nähe mit ihnen an einem Loch
          aber sie seufzen an diesem offenen Abgrund

Das Entsetzen über das, was in Nahost tag täglich passiert, lähmt. Mit 62 Jahren hab ich mir gesagt: Du bist jetzt alt und hast Zeit. Und als Alte kannst Dich ganz nah an diesen offenen Abgrund wagen. Denn es gibt da ein Loch zu nähen, das mit dem endlosen Faden der Interpunktion nicht gestopft werden kann. Was meine ich damit? „Interpunktion“ ist ein Begriff aus der Paartherapie. Er bezeichnet den endlosen Kampf um die Frage: Wer hat angefangen mit dem Streit?

Read more: Zu den israel-kritischen Plakat-Aktionen im Hauptbahnhof Zürich

Liebe  Palästina Interessierte, liebe Palästina Solidarische

Am 29. November 2016 jährt sich zum 69. Mail der Beschluss der UNO-Vollversammlung, das von  Grossbritannien verwaltete Mandatsgebiet Palästina gegen den Widerstand der indigenen Bevölkerung aufzuteilen.

Mit diesem Plakat möchten wir vom Montag, 29. November bis Sonntag 4. Dezember 2016

an 11 Orten im Zürcher Hauptbahnhof auf diesen noch von den Kolonialmächten beherrschten Beschluss der UNO-Vollversammlung aufmerksam machen.

Wenn Sie unserer Aktion zustimmen, dann freuen wir uns auf Ihre Unterstützung, sei dies mit einem finanziellen Beitrag an die Unkosten oder z.B. mit einem Leserbrief.

Spenden: PC 60-129927-6  Vermerk Plakataktion 2016           

www.palaestina-solidaritaet.ch     This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.        Verena Tobler-Linder, Zürich

Nach dem Libanonkrieg 2006 wurde Verena Tobler Linder erstmals aktiv:

Am 29. November 2006, dem internationaler Tag der Solidarität mit dem palästinensischen Volk startete sie mit einem ganzseitigen Inserat in der NZZ eine Palästina-Petition.

Mehr als 200 Erstunterzeichnende unterstützten den Aufruf, der am 29. November 2007 mit 11'711 Unterschriften dem Bundesrat übergeben wurde.

2008 feierte Israel den 60. Jahrestag seiner Staatsgründung.
Das war auch für die Palästina Solidarität Region Zürich Anlass für eine erste Plakataktion.

08 05 60Jahre HB 1

Während die Freunde Israels am 14. Mai 2008 im Zürcher Fraumünster feierten, bereiteten sich die Freunde der PalästinenserInnen vor dem Fraumünster auf den Empfang der Festgäste vor.

Read more: Palästina Plakate im HB

HB 2014 1

Wer ist die Person, die seit 2008 immer wieder mit Plakataktionen im und rund um den Zürcher Hauptbahnhof auf die Situation der Palästinenser hinweist?

Lesen Sie, was This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. am 21. Juni 2014 in der Zeitschrift Zeitpunkt schreibt:

Wir ziehen den Hut vor Verena Tobler und ihrer Plakataktion für Palästina

>>> Download

Vogelschau HB

im Hauptbahnhof Zürich (Bereich S-Bahn)

- Gleis 42, Linien 5,6,7,9,12,Sektor B
- Gleis 43, Linien 5,6,7,9,12,Sektor B
- Halle Löwenstrasse Coop
- Halle Löwenstrasse, Mövenpick
- Halle Museumstrasse, Zugang Geleise 43+44
- Halle Museumstrasse, Ausgang Landesmuseum
- Halle Sihiquai, Zugang Geleise 41+42

im Hauptbahnhof Zürich (Bereich SBB)

- Gleis 3, Sektor B, IR Luzern, RE Glarus
- Halle Sihlquai, Ausgang Sihlquai
- Passage Sihlquai, vor Halle Sihlquai

Zugang zum Hauptbahnhof Zürich

- Zollbrücke 1, Sihtquai/Museumstrasse

>>> pdf mit Abbildung aller Plakat-Orte  (Achtung: 33 MB)

 


www.palaestina-solidaritaet.ch  |  Spenden: PC 60-129927-6